Röbeler Segler-Verein e.V.

WILLKOMMEN BEI EINEM DER TRADITIONSREICHSTEN SEGELVEREINE DER MÜRITZ-REGION.

Segeln vor Helgoland | 06.07.2019

Störtebeker Opti Cup

Um kurz nach zwei Uhr nachts...

... ging es für meinen Vater und mich am Samstag los nach Cuxhaven. Als wir dort kurz vor sechs Uhr ankamen mussten wir mein Boot auf einen vorgegebenen Trailer umladen. Dieser Trailer wurde dann auf eines der Schiffe verladen, welche die Boote nach Helgoland bringen sollten. Nachdem das erledigt war aßen wir erstmal in ruhe Frühstück denn unsere Fähre ging erst um 9:30 Uhr. Nach einer zweieinhalb stündigen Fahrt kamen wir auf der Hochseeinsel an, warteten auf unser Gepäck, das in Container verstaut gewesen war und bezogen unser Hotelzimmer.

Auf mein Boot musste ich noch ein bisschen warten da das Schiff nicht ganz so schnell war. In der Zwischenzeit erkundeten wir die Insel und meldeten mich an. Am Abend wurde die Segelanweisung besprochen, gegrillt und die Regatta wurde eröffnet.

Der nächste Morgen begann mit dem Frühstück und einer Sicherheitseinweisung der Wettfahrtleitung. Dann hieß es Boote aufbauen und umziehen. Bevor wir ablegten wurden unsere Boote vom sogenannten “Beachmaster” auf die Sicherheit kontrolliert und wir mussten unsere ID-Karten, die wir bei der Anmeldung erhalten haben abgeben. Draußen auf der Nordsee waren ca.18-25 kn und eine ca. 0,5m große Welle der Wind ließ im letzten Lauf allerdings etwas ab. An diesem Tag segelte ich zwei dritte und einen fünften Platz. Als wir wieder im Hafen waren holten wir unsere ID- Karten ab, bauten die Boote ab und aßen Abendbrot.

Der nächste morgen war eigentlich genauso wie am Vortag nur alles ein bisschen früher. Bei der Sicherheitseinweisung beschloss die Wettfahrtleitung das die Opti B nur 1 Rennen auf Grund des vielen und zunehmenden Windes segeln. Die Opti A segelten trotz Wind bis zu 28kn 3 Rennen.

Am letzten Regattatag hat der Wind nochmal zugenommen so das die Wettfahrtleitung beschloss das wir keine Wettfahrt mehr segeln. Das bedeutete Boote abbauen und verladen, da diese noch am selben Tag zurück nach Cuxhaven gebracht wurden. Den Rest des Tages erkundeten wir die Insel und gingen zur Siegerehrung. Ich erreichte in Opti A einen 3 Platz (3,3,(5),5,3,4) und gewann einen North Sails Gutschein mit 20% für ein Opti Segel.

Am nächsten Nachmittag ging es dann für alle mit der Fähre wieder zurück nach Hause. Ich möchte mich noch bei meinen Eltern, dem Verein und meinem Trainer Vorort bedanken.

Emma Mahnke

 

(c) Fotografie C.B.

news

Sommersonnenwendfeier | 29.06.2019

Heringsregatta 2019

Der 29. Juni war...

Weiterlesen ...

Nachtrag | 30.05.2019

Himmelfahrt beim RSVM

Bei gutem Wetter startete...

Weiterlesen ...

Regattahöhepunkt | 08./09.06.2019

68. PFINGSTREGATTA

Bei der diesjährigen ...

Weiterlesen ...

XV. OPTIMAL:CUP | 25./26.05.2019

Wind und Welle auf der Müritz

Nachdem im letzten Jahr der Wind ...

Weiterlesen ...

Saisonstart beim RSVM | 11.05.2019

I. Sportbootregatta

In Reminiszens an Heiko's ehemaligen „Goldcup"...

Weiterlesen ...

XV. OPTIMAL:CUP | 25./26.05.2019

TAG 1: XV. OPTIMAL:CUP

Der erste Tag...

Weiterlesen ...

Trainingslager der Laser | 11.-14.04.2019

Europa Cup - Hyères

Diese Ferien...

Weiterlesen ...

2. DEUTSCHE SEGELBUNDESLIGA

AUFTAKT 2.DSBL 2019

Der 1. Spieltag …

Weiterlesen ...

Kartenabend 2019

im Spätwinter...

Hallo Ihr Lieben... Am Samstag hatten wir den RSVM Kartenabend

Weiterlesen ...